Mur Hotels -  -
Offizielle Website

Datenschutzrichtlinie Mur Hotels

Datenschutzrichtlinie

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Zur Einhaltung der Vorschriften der geltenden Gesetzgebung verpflichtet sich www.murhotels.com (im Folgenden auch die Webseite genannt), alle notwendigen technischen und organisatorischen Maßnahmen zu ergreifen, und zwar in Übereinstimmung mit dem Sicherheitsniveau, das für das Risiko der erhobenen Daten angemessen ist.

Gesetze, auf die man sich in dieser Datenschutzerklärung stützt
Diese Datenschutzerklärung ist an die geltenden spanischen und europäischen Vorschriften im Bereich des Schutzes personenbezogener Daten im Internet angepasst. Es werden die folgenden

Richtlinien eingehalten:
• Die Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr (DSGVO).
• Das spanische Organgesetz 3/2018 vom 5. Dezember zum Schutz personenbezogener Daten und zur Garantie der digitalen Rechte (LOPD-GDD).
• Das spanische Gesetz 34/2002 vom 11. Juli zu den Diensten der Informationsgesellschaft und zum elektronischen Handel (LSSI-CE).

Angaben zum Verantwortlichen für die Datenverarbeitung

Der Verantwortliche für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten, die auf www.murhotels.com erhoben werden, ist:
• Verantwortlicher: Construcciones y Edificios Especiales, S.A.
• Handelsname: MUR HOTELS
• Spanische Steuernummer (NIF/CIF): A08242414
• Anschrift: Calle Luis Doreste Silva, 95, 1D - 35004 Las Palmas de Gran Canaria - Las Palmas, Spanien.
• E-Mail-Adresse: lopd@murhotels.com

Erhebung personenbezogener Daten

Zur Einhaltung der Vorschriften der DSGVO und des Gesetzes LOPD-GDD informieren wir Sie darüber, dass die personenbezogenen Daten, die durch www.murhotels.com mithilfe der Formulare gesammelt werden, die man auf den Seiten findet, in unsere Dateien eingearbeitet und verarbeitet werden. Dies erfolgt, um die Verpflichtungen, die von www.murhotels.com und dem Nutzer eingegangen werden, zu erfüllen, zu vereinfachen und schneller zu gestalten, oder um die Beziehung zu erhalten, die mithilfe der Formulare eingegangen wird, die der Nutzer ausfüllt, oder um die Anfragen bearbeiten zu können, die der Nutzer übermittelt. Solange nicht die im Artikel 30,5 der DSGVO vorgesehenen Ausnahmen eintreten, wird außerdem in Übereinstimmung mit der DSGVO und dem Gesetz LOPD-GDD ein Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten geführt, indem in Abhängigkeit vom Verwendungszweck die durchgeführten Verarbeitungstätigkeiten angegeben sind und alle sonstigen Informationen, die in der DSGVO vorgesehen sind.


Grundsätze für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten des Nutzers erfolgt nach den folgenden Grundsätzen, die im Artikel 5 der DSGVO und im Artikel 4 ff. des spanischen Organgesetzes 3/2018 vom 5. Dezember zum Schutz personenbezogener Daten und zur Garantie der digitalen Rechte festgehalten sind:
• Grundsatz der Rechtmäßigkeit, Verarbeitung nach Treu und Glauben und Transparenz: Es wird zu jedem Zeitpunkt um die Einwilligung des Nutzers gebeten, der zuvor vollkommen nachvollziehbar über die Zwecke informiert wurde, zu denen die personenbezogenen Daten gesammelt werden.
• Grundsatz der Zweckbindung: Die personenbezogenen Daten werden für festgelegte, eindeutige und legitime Zwecke erhoben.
• Grundsatz der Datenminimierung: Es werden für die jeweiligen Zwecke, zu denen die Daten erhoben werden, jeweils nur die notwendigen personenbezogenen Daten gesammelt.
• Grundsatz der Richtigkeit: Die personenbezogenen Daten müssen immer sachlich richtig und auf dem neusten Stand sein.
• Grundsatz der Speicherbegrenzung: Die personenbezogenen Daten werden in einer Form gespeichert, die die Identifizierung des Nutzers nur so lange ermöglicht, wie es für die Zwecke, für die sie verarbeitet werden, erforderlich ist.
• Grundsatz der Integrität und Vertraulichkeit: Die personenbezogenen Daten werden so verarbeitet, dass deren Sicherheit und Vertraulichkeit gewährleistet wird.
• Grundsatz der Rechenschaftspflicht: Der Verantwortliche für die Verarbeitung ist dafür verantwortlich, dass die zuvor genannten Grundsätze eingehalten werden.

Kategorien der personenbezogenen Daten

Bei den Daten, die auf www.murhotels.com erhoben werden, handelt es sich ausschließlich um personenbezogene Daten zur Identifizierung. Es werden keine Daten der besonderen Kategorien personenbezogener Daten im Sinne des Artikels Nr. 9 der DSGVO erhoben.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist Ihre Einwilligung. www.murhotels.com verpflichtet sich, eine ausdrückliche und prüfbare Einwilligung des Nutzers für die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten einzuholen, und zwar zu einem oder zu mehreren bestimmten Zwecken.

Der Nutzer hat das Recht, seine Einwilligung jederzeit zurückzunehmen. Die Einwilligung zurückzunehmen wird genauso einfach sein, wie das Geben der Einwilligung. Im Allgemeinen hat die Rücknahme der Einwilligung keine Auswirkungen auf die Nutzung der Webseite.

In den Fällen, in denen der Nutzer seine Daten zur Verfügung stellen soll oder kann, um Anfragen zu stellen, um Informationen zu erbeten oder aus Gründen im Zusammenhang mit dem Inhalt der Webseite, wird man ihn darüber informieren, wenn es Pflichtangaben gibt, da diese unbedingt nötig sind, um die durchgeführte Aktion korrekt abwickeln zu können.

Was für Daten werden auf www.murhotels.com von den Kunden und Nutzern der Webseite erhoben?

www.murhotels.com erhebt die folgenden personenbezogenen Daten:

o Kontaktformular
Zweck: Mit dem Kontaktformular wollen wir Ihnen die Möglichkeit bieten, sich mit uns in Verbindung zu setzten und wir wollen Ihre Anfragen bearbeiten können und Ihnen Informationen zu unseren Produkten, Diensten und Aktivitäten senden, und zwar auch auf elektronischem Wege, wenn Sie das Kästchen zur Einwilligung markieren.
Berechtigung: Die Einwilligung des Nutzers, wenn er über das Kontaktformular um Informationen bittet und wenn er das Kästchen markiert, über das er einwilligt, dass wir ihm Informationen senden.
Aufbewahrung: Bis Ihre Anfrage über unser Kontaktformular bearbeitet oder per E-Mail beantwortet wurde, wenn kein neuer Vorgang eingeleitet wurde. Wenn Sie eingewilligt haben, dass wir Ihnen kommerzielle Nachrichten senden, bis Sie sich abmelden.

o Einsenden des Lebenslaufs per E-Mail
Zweck: Der Zweck ist, dass wir Ihren Lebenslauf haben, damit wir Sie bei unseren Verfahren der Personalauswahl berücksichtigen können.
Berechtigung: Die Einwilligung des Nutzers, wenn er uns seine personenbezogenen Daten und seinen Lebenslauf für unsere Personalauswahlverfahren zur Verfügung stellt.
Aufbewahrung: Solange das Verfahren zur Personalauswahl läuft und für 2 weitere Jahre für zukünftige Auswahlverfahren.

o Anmeldung für unseren Newsletter
Zweck: Versand unseres kommerziellen Newsletters und von Informationen und Werbung zu unseren Produkten oder Diensten, die Sie interessieren könnten, und zwar auch auf elektronischem Wege.
Berechtigung: Die Einwilligung des Nutzers, wenn er sich anmeldet, um unsere kommerziellen Mitteilungen und/oder Newsletter zu erhalten.
Aufbewahrung: Bis der Interessent seine Einwilligung widerruft oder sich bei diesem Service abmeldet.


Über die Pflicht, uns Ihre personenbezogenen Daten zur Verfügung zu stellen, und die Folgen, wenn Sie dies nicht tun.

Die angeforderten personenbezogenen Daten sind notwendig, um Ihre Anfragen bearbeiten zu können und/oder um den Dienst zu erbringen, den Sie buchen können. Wenn Sie uns diese also nicht zur Verfügung stellen, können wir Sie nicht ordentlich betreuen und auch nicht den von Ihnen gewünschten Dienst erbringen.

Empfänger der personenbezogenen Daten
Die personenbezogenen Daten der Nutzer werden mit keiner anderen Einrichtung geteilt:
Und sollte derjenige, der für die Verarbeitung verantwortlich ist, die Absicht haben, die personenbezogenen Daten in einen Drittstaat oder an eine internationale Organisation zu übermitteln, so wird der Nutzer in dem Moment, in dem er die Daten bereitstellt, darüber informiert, in welchen Drittstaat oder an welche internationale Organisation man die Daten übermitteln will, sowie darüber ob die Kommission eine Entscheidung über die Angemessenheit getroffen hat oder nicht.

Personenbezogene Daten von Minderjährigen
In Übereinstimmung mit dem Artikel 8 der DSGVO und dem Artikel 7 des spanischen Organgesetzes 3/2018 vom 5. Dezember zum Schutz personenbezogener Daten und zur Garantie der digitalen Rechte können nur über 14-Jährige ihre rechtmäßige Einwilligung zur Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten durch www.murhotels.com geben. Bei unter 14-Jährigen ist für die Verarbeitung die Einwilligung der Eltern oder des Vormunds nötig und diese wird nur in dem Maße als rechtmäßig angesehen, in dem sie genehmigt wurde.

Geheimhaltung und Sicherheit der personenbezogenen Daten
www.murhotels.com verpflichtet sich, alle notwendigen technischen und organisatorischen Maßnahmen zu ergreifen, und zwar in Übereinstimmung mit dem Sicherheitsniveau, das für das Risiko der erhobenen Daten angemessen ist, um die Sicherheit der personenbezogenen Daten zu gewährleisten und die Vernichtung, den Verlust oder die Veränderung, ob unbeabsichtigt oder unrechtmäßig, und die unbefugte Offenlegung und den unbefugten Zugang zu personenbezogenen Daten, die übermittelt, gespeichert oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, zu vermeiden.
Da aber www.murhotels.com nicht die Uneinnehmbarkeit des Internets garantieren kann und auch nicht das Nichtvorhandensein von Internetkriminellen und anderen, die auf betrügerische Weise auf die personenbezogenen Daten zugreifen, verpflichtet sich derjenige, der für die Verarbeitung verantwortlich ist, den Nutzer unverzüglich zu informieren, wenn es zu einer Verletzung der Sicherheit bei den personenbezogenen Daten kommt, die ein hohes Risiko für die

Rechte und Freiheiten der natürlichen Personen mit sich bringen könnte. In Übereinstimmung mit dem Artikel 4 der DSGVO wird als Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten eine Verletzung der Sicherheit verstanden, die, ob unbeabsichtigt oder unrechtmäßig, zur Vernichtung, zum Verlust, zur Veränderung oder zur unbefugten Offenlegung von beziehungsweise zum unbefugten Zugang zu personenbezogenen Daten führt, die übermittelt, gespeichert oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden.
Die personenbezogenen Daten werden von dem Verantwortlichen für die Verarbeitung vertraulich behandelt und er verpflichtet sich, darüber zu informieren und mit einer rechtlichen oder vertraglichen Pflicht zu garantieren, dass diese Vertraulichkeit von den Angestellten, Teilhabern oder anderen Personen, die Zugang zu den Daten haben, eingehalten wird.

Rechte im Zusammenhang mit der Verarbeitung personenbezogener Daten
Der Nutzer hat über www.murhotels.com die folgenden Rechte, die in der DSGVO und dem spanischen Organgesetz 3/2018 vom 5. Dezember zum Schutz personenbezogener Daten und zur Garantie der digitalen Rechte festgelegt sind und die er gegenüber dem Verantwortlichen für die Verarbeitung wahrnehmen kann:

• Recht auf Auskunft: Der Nutzer hat das Recht, eine Bestätigung darüber zu erhalten, ob www.murhotels.com seine personenbezogenen Daten verarbeitet oder nicht. Wenn sie verarbeitet werden, hat er das Recht, Informationen darüber zu erhalten, welche personenbezogenen Daten konkret von www.murhotels.com verarbeitet wurden und werden und wie. Außerdem hat er unter anderem das Recht zu erfahren, welche Informationen über den Ursprung der Daten vorhanden sind und an welche Empfänger die personenbezogenen Daten mitgeteilt wurden oder mitgeteilt werden sollen.
• Recht auf Berichtigung: Ist das Recht des Nutzers, dass seine personenbezogenen Daten, die unrichtig oder für die Zwecke der Verarbeitung unvollständig sind, geändert werden.
• Recht auf Löschung ("Recht auf Vergessenwerden"): Das ist das Recht des Nutzer, dass er, solange die geltende Gesetzgebung nichts gegenteiliges festlegt, die Löschung seiner personenbezogenen Daten verlangen kann, wenn diese für die Zwecke, zu denen sie erhoben oder verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind; wenn der Nutzer seine Einwilligung zur Verarbeitung widerrufen hat und keine andere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung besteht; wenn die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegt und kein anderer rechtmäßiger Grund besteht, um diese weiterzuführen; wenn die personenbezogenen Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden, wenn die Löschung der personenbezogenen Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist; oder wenn die personenbezogenen Daten durch ein direktes Angebot der Informationsgesellschaft an einen unter 14-Jährigen erhoben wurden. Der Verantwortliche muss die Daten dann nicht nur löschen, sondern unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten auch angemessene Maßnahmen ergreifen, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass eine betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen verlangt hat.
• Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Das ist das Recht des Nutzers, die Einschränkung der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten zu verlangen. Der Nutzer hat das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn die Richtigkeit seiner Daten bestritten wird; wenn die Verarbeitung unrechtmäßig ist; wenn der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger braucht, der Nutzer sie jedoch für Reklamationen benötigt; und wenn der Nutzer Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt hat.
• Recht auf Datenübertragbarkeit: Wenn die Verarbeitung mit automatisierten Verfahren erfolgt, hat der Nutzer das Recht, vom Verantwortlichen für die Verarbeitung seine personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und diese Daten einem anderen Verantwortlichen für Datenverarbeitung zu übermitteln. Wenn es technisch möglich ist, wird der Verantwortliche für die Verarbeitung die Daten direkt an diesen anderen Verantwortlichen übermitteln.
• Widerspruchsrecht: Das ist das Recht des Nutzers, dass seine personenbezogenen Daten nicht verarbeitet werden oder dass www.murhotels.com aufhört, diese zu verarbeiten.
• Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, einschließlich Profiling: Das ist das Recht des Nutzers, nicht Gegenstand einer individualisierten Entscheidung zu werden, die ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten beruht, einschließlich Profiling, es sei denn, die geltende Gesetzgebung legt das Gegenteil fest.
Der Nutzer kann von seinen Rechten Gebrauch machen, indem er sich schriftlich an den Verantwortlichen für die Datenverarbeitung wendet, und zwar mit dem Betreff: „RGPD-murhotels.com“ und folgenden Angaben:
• Vor- und Zuname des Nutzers und Kopie des Personalausweises. Für die Fälle, in denen eine Vertretung zulässig ist, muss auf demselben Wege auch eine Identifizierung der Person erfolgen, die den Nutzer vertritt. Außerdem ist eine Vertretungsbefugnis beizufügen. Die Kopie des Personalausweises kann durch eine Kopie eines anderen Dokuments ersetzt werden, welches für die Identifizierung von Rechts wegen zulässig ist.
• Antrag unter Angabe der genauen Gründe des Antrags oder der Information, die man erhalten möchte.
• Anschrift für Benachrichtigungen.
• Datum und Unterschrift des Antragstellers.
• Jedwedes Dokument, das den formulierten Antrag bestätigt.
Der Antrag und die anderen beigefügten Dokumente können an die folgende Adresse und/oder E-Mail-Adresse gesendet werden:
Postanschrift:
Calle Luis Doreste Silva, 95, 1D
35004 - Las Palmas de Gran Canaria
Las Palmas, Gran Canaria
Spanien

E-Mail-Adresse:

lopd@murhotels.com

Links zu den Webseiten Dritter

Auf der Webseite können Hyperlinks oder Links vorhanden sein, die den Zugang zu Webseiten von Dritten ermöglichen und die nicht von www.murhotels.com sind und demzufolge nicht von www.murhotels.com betrieben werden. Die Inhaber dieser Webseiten verfügen über eigene Datenschutzerklärungen und sind in jedem Fall selbst für ihre eigenen Dateien und Verfahrensweisen im Zusammenhang mit dem Datenschutz zuständig.

Reklamationen bei der Kontrollbehörde

Wenn der Nutzer der Ansicht ist, dass es ein Problem oder einen Verstoß gegen die geltenden Vorschriften gibt, was die Art und Weise betrifft, in der die personenbezogenen Daten verarbeitet werden, so hat er Anspruch auf effektiven Rechtsschutz und kann eine Reklamation bei der Kontrollbehörde einreichen, und zwar in dem Land, in dem er seinen Wohnsitz oder seinen Arbeitsplatz hat oder an dem Ort, an dem es zu dem möglichen Verstoß gekommen ist. In Spanien ist die Kontrollbehörde die spanische Datenschutzbehörde (Agencia Española de Protección de Datos: http://www.aepd.es).

II. EINWILLIGUNG UND ÄNDERUNGEN BEI DER DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Es ist notwendig, dass der Nutzer die Bedingungen zum Schutz der personenbezogenen Daten gelesen hat, die in der Datenschutzerklärung und Cookie-Richtlinie beschrieben sind und dass er einwilligt, dass seine personenbezogenen Daten verarbeitet werden, damit der Verantwortliche für die Verarbeitung diese in der Art und Weise, für die Dauer und zu den Zwecken verarbeiten kann, die angegeben wurden. Wenn Sie diese Webseite nutzen, bedeutet das, dass sie die Datenschutzerklärung und die Cookie-Richtlinie dieser Seite akzeptieren.
www.murhotels.com behält sich das Recht vor, die Datenschutzerklärung und die Cookie-Richtlinie zu ändern, gemäß den eigenen Kriterien oder aufgrund von Änderungen bei der Gesetzgebung oder Rechtsprechung oder bei doktrinellen Änderungen bei der spanischen Datenschutzbehörde. Die Änderungen bei der Datenschutzerklärung und der Cookie-Richtlinie werden dem Nutzer nicht explizit mitgeteilt. Es wird dem Nutzer deswegen empfohlen, diese Seite regelmäßig durchzusehen, damit er bezüglich der neusten Änderungen und Aktualisierungen auf dem Laufenden bleibt.
Diese Datenschutzerklärung wurde am 10. Januar 2020 aktualisiert und an die Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr (DSGVO) und an das spanische Organgesetz 3/2018 vom 5. Dezember zum Schutz personenbezogener Daten und zur Garantie der digitalen Rechte (LOPD-GDD) angepasst.